Mode der 90er Jahre – Kleidung der 90er

Die Mode der 90er Jahre stand im unmittelbaren Zusammenhang mit den Entwicklungen im Bereich der musikalischen Pop-Kultur und war dementsprechend vielfältig. Vor allem die Outfits der in den Neunzigern musikalische Trends setzenden Gruppen der Techno- und Grunge-Szene sowie der Boy-Groups und Girlie-Bands setzten Maßstäbe für die Mode der 90er. Generell gilt, dass die Mode der 90er freizügig-undogmatisch war und Raum für alle möglichen Spielarten ließ.

Pink Loop Shirt phantom

adidas Originals TOP TEN LOW SLEEK Sneaker low black/marine

Playa XIM Sandalette blanc

Nike Sportswear WINDRUNNER PLUS Übergangsjacke sirenred/electrolime

Modetrends der 90er Jahre

So gehörte zur Mode der 90er sowohl Marinelook als auch selbst gestrickte Norwegerpullis, Baseball-Kappen und Pudelmützen, ohne dass dieser Mix als Stilbruch registriert worden wäre. Die in der Techno-Szene allgegenwärtigen grellen Neonfarben wurden insbesondere in Mädchen-  und, in häufig moderaten Varianten, auch in der Damen-Mode  stilbildend. Dabei wurden typischerweise in das Baumwoll- oder Polyester-Gewebe von Jacken, Hosen oder Hemden, zumeist andersfarbige, Versatzstücke aus Plastik, Latex oder Neopren eingearbeitet. Sommerkleider und –Röcke waren in der Regel knapp, luftig und angenehm zu tragen.

Die Schnittführung der Mode der 90er war betont gerade oder nur angedeutet ausgestellt. Dabei waren die Hosen weit geschnitten. Zu den beliebtesten Eyecatchern gehörten knallige Animal Prints. Schuhe und Stiefel mit quietschbunten Plateausohlen waren als reanimiertes 70er-Zitat ebenfalls sehr angesagt. Plateau-Sandaletten mit Korkabsatz galten in der Mode der 90er als besonders chic. Bei der Haarmode weicht um 1995 die bis dahin gern getragene, von Neonbändern gehaltene Dauerwelle zweifarbigen, relativ schwer zu pflegenden Glatthaarfrisuren, die gut mit der großzügigen Verwendung von Gesichtsschminke, Tattoos, Piercings und weißem Lippenstift harmonierten. Wie die Dauerwelle verschwinden um 1995 auch die Schulterpolster.

Modström TUTTI Minirock black

Zign Stiefelette white

Mahagony BEATER TShirt green

Tom Tailor Denim Shirt strawberry red

Vero Moda NEW HAUSE Pullover fuchsia

Rocket Dog SMOKEY Riemchensandalette magenta

adidas Originals TOP TEN HI SLEEK Sneaker high leather/power blue

Diesel DIVINE Wäsche schwarz/türkis

 

Kleidung der 90er Jahre

Die Herrenmode dieses Jahrzehnts war im Gegensatz zur Frauenmode farblich eher zurückhaltend. Waren für die Mädchen und Frauen der Technostil oft tonangebend, so waren für Jungen und Männer die betont nachlässigen Kleidungsstücke der Anfang der 1990er erfolgreichen Grunge-Szene um Kurt Cobain & Co. Vorbild für einen lässigen Kleidungsstil, der zudem hervorragend zu dem tatsächlichen oder gewünschten  Erscheinungsbild eines sowohl halbwegs sportlichen wie im Bereich der damals endgültig wichtig gewordenen PC-Technik fachmännischen Insiders passte. Typisch für die junge Mode der 90er Jahre im Herrensegment waren leicht ausgefranste, nicht zu enge, vornehmlich schwarze oder anthrazitfarbene Jeans, die mit einem klassischen T-Shirt in Weiß und einem karierten Holzfällerhemd aus Flanell kombiniert wurden. Dazu ließen sich die Männer wesentlich häufiger als noch in den 80er Jahren lange Haare wachsen.

Modetrends der 90er Jahre

Parallel dazu setzte sich in der Mode der 90er, insbesondere bei Männern unter 25 Jahren, ein von einer anderen Musikrichtung übernommenes Hosenmodell durch: Die durch die Hip-Hop- und Skater-Szene populär gewordenen sackartigen Baggy Pants. Zu den extrem tief sitzenden  XXXL-Hosen wurden, ebenfalls überweite, T-Shirts getragen. Zu diesem „Gangsta“-Lebensgefühl imitierenden Street Style passten Kapuzenpullover. Wenn auch der Baggy Style bis heute gepflegt wird, hat er doch seinen Höhepunkt Mitte der 90er überschritten. Etwa ab 1995 wurde die Masse der Konsumenten wieder eher  körperbetonter in der Auswahl ihrer Oberbekleidung. Nicht selten trugen Männer in den 90ern nur schwarze Bekleidung. Charakteristisch für die Mode der 90er ist aber auch, dass sich in diesem Jahrzehnt ein ausgesprochenes Markenbewusstsein bei breiteren Schichten als bis dahin etablieren konnte. Davon profitierten die die neuen Trends geschickt in ihren Kollektionen aufnehmenden Edelmarken wie unter anderem Armani, Calvin Klein oder Tommy Hilfiger.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 5.5/6 (8 votes cast)
Mode der 90er Jahre - Kleidung der 90er, 5.5 out of 6 based on 8 ratings

Danach wurde gesucht:

  • kleidung der 90er
  • kleidung männer 1990
  • Mode aus den 90er Jahren
  • schuhe der 90er
2 Kommentare
  • On 18. Mai 2012 at 09:58 Mode Fan said

    Da gabs schon so die einen oder anderen Modesünsen:D wenn ich da so an Plateauschuhe denke…

    Antworten

  • On 11. August 2012 at 11:17 Sandra said

    Stimmt 😀 Trotzdem fand cih die 90er irgendwie cool… Erinnert mich irgendwie immer an Missy Elliott und „Old Scool Hip Hop“ 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends