Winter Trends 2012 – Teil 5

Trend-Accessoires für den Winter

Langsam wird es bitter bitter kalt und die Straßen werden immer glatter und glatter. Es gibt kein Erbarmen mehr. Wenn es nach dem Winter gehen würde, dann wären wir alle schon längst erfroren. Aber nicht mit uns. Das lassen wir uns natürlich nicht bieten. Wir wollen schließlich den Frühling erreichen und kämpfen deswegen mit warmen Klamotten, die kein Hauch Wind und kein bisschen Kälte an uns ran lassen, gegen die bitteren Temperaturen. Wenn man die Dicke Winterjacke ergattert hat und die warmen und bequemen Winterschuhe gefunden hat, fehlen nur noch die passenden Accessoires, um das Winter-Outfit im trüben Nass auch attraktiv zu machen. Denn bevor man die Jacke abgelegt hat und den schicken Pulli präsentieren kann, muss man erstmal durch die Kälte kommen. Die Trendaccessoires für den Winter 2012 sind hier für euch zusammengestellt.

Trend 6: Stirnbäner

Im Sommer sind es Haarbänder, die unsere Haare in das rechte Licht rücken und unsere Attitüde besonders cool darstellen lassen. Im Hippie-Look das Haarband auf dem Kopf tragen, ist mindestens so cool wie mit Robbie Williams einen saufen zu gehen. Man sieht einfach fluffig, lässig und ultracool damit aus. Das will man sich natürlich auch im Winter nicht nehmen lassen. Muss man auch nicht. Denn wozu gibt es denn Stirnbänder. Die sind diesem Winter zum Glück absolut im Trend. So sehr sogar, dass es überall unzählige verschiedene Versionen von ihnen gibt. Ob man es gestrickt, gehäkelt oder doch lieber komplett aus Stoff haben möchte, spielt keine Rolle. Denn man findet alles in allen Farben und zu jeder Winterjacke passend. Garantiert und definitiv.

Trend 7: Boyfriend-Mützen

Die meiste Wärme, die der Körper verliert, geht vom Kopf weg. Wenn man also nicht gut auf seinen Kopf aufpasst, ist einem ruck zuck kalt und man wird krank. Das will natürlich keiner und deswegen werden auch immer fleißig Mützen aufgezogen, so wie Mutti immer gesagt hat. Damit man besonders lässig aussieht, so wie das in dieser Saison eben angesagt ist, sollte man sich eine wollig warme, am besten gestrickte und übergroße Mütze holen. Wer es sich einfach machen will, der holt sich einfach eine aus dem Schrank vom Freund. Nach Boyfriend-Hose und Boyfriend-Hemd kommt jetzt nämlich die Boyfriend-Mütze ins Geschäft. Wenn man will, kann man unter den riesigen Mützen auch noch eine große und aufwendige Frisur verstecken oder einen Dud. Alles ist möglich mit der großen Mütze und nebenbei bleibt es auch noch wunderbar warm.

Trend 8: Eisbären-Handschuhe

Zum Schluss darf man natürlich nicht die Hände vergessen. Wenn der Winter kommt, werden sie meist trocken und spröde und sehen ganz furchtbar aus, auch wenn man sie fleißig eincremt. Damit das nicht so schnell passiert und vor allem damit man die Hände verstecken kann, sollte man unbedingt Handschuhe tragen. Am besten die dicksten, die man finden kann. Weiße Fell-Handschuhe sind dieses Jahr nämlich das absolute Must-Have. Sie sind kuschelig warm und sehen einfach super niedlich aus. Super..

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends