Willkommen zurück, Stirnband

Es ist schon besonders schön, wenn die Ohren warm gehalten werden. Wenn im Winter alles um einen herum friert und die Ohren mit schönem warmem Strick bedeckt sind, dann fühlt man sich gut. Das Problem bei den Frauen ist bloß immer die Frisur. Klar, man hat sich eben am Morgen nach dem Aufstehen frisiert, die Haare gekämmt, eventuell hochgesteckt, Haarspray rein, fertig. Doch wenn man sich dann die ungeliebte Mütze auf den Kopf setzt, dann ist die ganze getane Mühe umsonst.

Manch anderer kennt auch das Problem mit dem Dud. Die doch teilweise lästigen Haare sind hoch gesteckt zu einem riesigen Dud, so weiter oben am Kopf, desto besser. Wer dann versucht eine Mütze aufzusetzen, der kann erst mal in die Röhre schauen. Nicht nur, dass man den riesigen Kopf inklusive Dud nicht mehr unter alle Mützen bekommt. Selbst wenn man sie drunter bekommt, sieht man aus, als hätte man ein kleines Tierchen unter der Haube versteckt. Ein riesiger Knauf strahlt einem entgegen und man kann durch die Mütze nicht einmal den Haaransatz sehen. Und das sieht meistens ziemlich bescheuert aus.

Das muss ja nicht sein. Einfacher geht es, wenn man sich in die Mütze ein riesengroßes Loch schneidet oder sich gleich ein Stirnband zulegt. Denn mit dem Stirnband lösen sich auf einen Schlag alle Probleme. Dud darf weiterleben, Frisur ist sicher und dazu auch noch sichtbar und die Ohren sind trotzdem schön warm. Ein Glück für uns, dass die Stirnbänder immer mehr in den Trend kommen. Sie sehen einfach supercool aus und sind die perfekte Alternative zur Mütze.

Auch wer sich gerne Haarbänder anzieht, sich manchmal im Hippielook zur Schau stellt, dem wird das gefallen. Denn durch das Stirnband erlangt das ganze Outfit ein Hippie-Flair und versetzt uns in der Coolness Skala um eine Stufe nach oben. Und dabei gibt es noch die verschiedensten Stirnbänder in allen Farben, Formen und Styles. Ein geflochtenes Stirnband, ein gerades Stirnband oder ein Ohrenwärmer, der mit einem kleinen Band vorne zusammengehalten wird. Man kann sich auch Nieten, Perlen oder Buttons daran befestigen und seinen aktuellen Look etwas betonen. Alles ist toll im Winter, dank des guten alten Stirnbandes, das man nochso gut aus der Kindheit kennt. Wir sagen: Willkommen zurück, mein Freund.


Rules by MaryALICIA

UGG Australia Stirnband

SessunYUMIKO Stirnband


VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pingbacks / Trackbacks

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends