Was tun gegen Kleidermotten

Die Larven von Kleidermotten kommen in der Natur in den Nestern von Säugetieren und Vögeln vor. Dort ernähren sie sich von den Federn und Haaren der Tiere. Doch auch in Kleiderschränken fühlen diese Tiere sich heimisch.

Dort sind sie in Sicherheit vor den Schlupfwespen, welches in freier Wildbahn ihre Fressfeinde sind. In Kleiderschränken ernähren sich die Kleidermotten von Pelz, Federn und Wolle. Kunstfasern hingegen verschmähen sie.

Ein offenes Fenster ist eine Einladung

Miniermotte auf Baltt mit MehltauWer in seinem Kleiderschrank einen Befall von Kleidermotten bemerkt, wird sich zunächst zwei Fragen stellen: Wie sind die Kleidermotten in meinen Schrank gekommen? und: Wie werde ich sie wieder los? Bereits ein offenes Fenster reicht, um die Falter in den heimischen Kleiderschrank einzuladen.

Vor allem in dem Zeitraum zwischen Mai und September, in der Hauptflugzeit dieser Tiere, finden sie häufig den Weg in Wohn- und Lagerräume und vermehren sich dort rasend schnell. Ein einzelnes Weibchen kann bis zu 250 Eier legen, welche auf Pelz, Federn, Fell, Wollstoffen oder Polstermöbeln abgelegt werden. Aus diesen Eiern schlüpfen innerhalb von etwa 14 Tagen kleine Larven, welche unter optimalen Bedingungen nach 60 Tagen ausgewachsene Kleidermotten sind und sich ebenfalls paaren und fortpflanzen können.

Die Larven, welche aussehen, wie kleine, gelb-weiße Rauben, beginnen sofort, nach dem sie geschlüpft sind, zu fressen und Schaden anzurichten. Vor allem in Kleidung, die eingelagert ist oder nicht oft verwendet wird, kann es so schnell zu einem Massenbefall kommen.

Mottenkugeln und Mottenschutzpapier – Klassiker gegen Kleidermotten

Clothing Moths,Tineola bisselliella, on a pheromone trap 05Der Klassiker gegen Kleidermotten sind wohl die Mottenkugeln. Dabei handelt es sich um kleine Kugeln aus Zellstoff, welche mit Chemikalien getränkt sind. Diese werden zwischen die Kleidungsstücke gelegt. Eine Alternative dazu stellt das Mottenschutzpapier dar. Dieses ist in der Regel gelb, wird in kleine Stücke gerissen und ebenfalls zwischen der Kleidung verteilt. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass man mit Mottenkugeln und Mottenschutzpapier den Kleidermotten lediglich vorbeugen kann. Die Tiere werden dadurch nicht getötet, wenn es bereits einen Befall gibt.

Natürliche Abwehrmethoden wie Zedernholz oder Lavendel

LavendelölNeben den chemischen Mitteln, gibt es auch biologische Stoffe, welche ohne Gift auskommen. So kann man sich beispielsweise eine Scheibe naturbelassenes Zedernholz in den Kleiderschrank legen. Dies strömt einen starken, für den Menschen aber nicht unangenehmen Geruch aus und hält die Motten damit fern. Eine ähnliche Wirkung haben auch kleine Stoffbeutel, welche mit Lavendel gefüllt und in den Schrank gelegt oder gehängt werden. Doch auch bei diesen Methoden handelt es sich lediglich um eine Prophylaxe.

Methoden, um bereits vorhandene Kleidermotten zu bekämpfen

Um bereits vorhandene Kleidermotten zu bekämpfen gibt es zwei Methoden, die sich als sehr effektiv erwiesen haben. Eine dieser Methoden ist die Pheromonfalle. Dabei handelt es sich um Klebestreifen, welche mit Sexuallockstoffen versetzt sind. Dadurch werden alle männlichen Motten auf den Klebestreifen gelockt, wo sie verenden. Dadurch können sich die Kleidermotten nicht fortpflanzen, wodurch nach einiger Zeit alle vernichtet sind. Eine vollkommen biologische Methode stellen die Schlupfwespen dar.

Dies sind die natürlichen Fressfeinde der Kleidermotten, da sie sich von deren Eiern ernähren. Bei Schlupfwespen handelt es sich um kleine Insekten, welche für den Menschen vollkommen ungefährlich und kaum sichtbar sind. Um sie gegen Kleidermotten einzusetzen, kann man sogenannte Brutkärtchen kaufen.

Diese enthalten circa 3000 Schlupfwespeneier, aus welchen die Tiere dann schlüpfen. Aufgrund ihrer Größe gelangen sie in jeden noch so kleinen Spalt und lassen kein Mottenei übrig. Sind keine Motten mehr vorhanden, sterben auch die Schlupfwespen aus, so dass man anschließend wieder einen Kleiderschrank hat, der frei von Insekten ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 4.3/6 (3 votes cast)
Was tun gegen Kleidermotten, 4.3 out of 6 based on 3 ratings
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends