Vintage-Shopping in Hamburg – Diese Läden sind ein Muss

hamburgHier in Hamburg findet man unbeschreiblich viele Vintage Läden, die zum Shoppen einfach einladen. Ein besonders modischer Laden, der eine fantastische Auswahl hat, ist der: Espace Kiliwatch, der extravagante Laden, der wirklich ein Muss ist. Er liegt etwas versteckt im Untergeschoss der Galleria Passage an den Großen Bleichen. Hier findet man von College Jacken aus den 50er Jahren, über die Lurex-Blusen aus der großen Disco Ära bis hin zu den ausgeflipptesten Partykleidern aus den 80ern einfach alles. Ein besonderer Vorteil ist es, dass man nicht lange nach etwas Speziellem suchen muss, denn die trendigen Styles sind alle nach Designern sortiert. Es werden aber auch neue Waren, zum Beispiel von TopShop angeboten und noch vielen anderen bekannten Labels. Diese Läden findet man sogar in New York und Tokio. Die Preise sind günstig und Shoppen lohnt sich hier wirklich.

Coole Läden mit großer Auswahl

Ein absolutes Vintage Highlight ist der thomas i-Punkt. Dieser Shop ist auf der bekannten Mönckebergstraße 21 zu finden und bietet alles an Damen und Herren Bekleidung im Vintage Look an, was man sich nur denken kann. Von Birkenstock Schuhen über Mäntel und Jacken bis hin zu Hosen und Kleidern. Die Auswahl ist grandios und das Preis-Leistungs-Verhältnis für die Qualität angebracht. Kinder Outfits bekommt man bei thomas i-Punkt genauso wie tolle Parfums und Accessoires. Die angesagten Labels, die man bei thomas i-Punkt erhält, Speicherstadt Hamburgsind: • Element • Engineered Garments • Mahagony • Maharishi • Omen • Hansen • Oakwood • Rabens Saloner und noch viele mehr. Hier lohnt es sich wirklich vorbei zu schauen und sich dem Flair der vergangenen Jahre hinzugeben.

Ein Vintage Highlight jagt das nächste in Hamburgs City

Foto von flickr: visitflanders (CC)

Foto von flickr: visitflanders (CC)

Auf 1500 qm kann man sich im Kleidermarkt so richtig austoben und hier findet man alles, was das Herz begehrt. Im Kleidermarkt auf der Max-Brauer-Allee 174 gibt es ein ganz besonderes Highlight, welches man unbedingt nutzen sollte. Jeden Mittwoch von 11.00-16.00 Uhr ist hier Happy Hour und es gibt auf alles 30% Rabatt. Dieser Shop ist Hamburgs größter Second Hand und Vintage Laden. Hier findet jeder das Passende für sich und den Geldbeutel. Sogar für Hamburgs bekannten Schlagermove findet man hier alles aus den 70er Jahren. Die Auswahl ist grandios und eines sollte man sich zum Shoppen auf jeden Fall mitbringen, große Taschen und Zeit. Hier findet man nicht nur neue Trends, sondern alles aus den vergangenen Jahrzehnten.

Marken Sportklamotten und Taschen aus vergangenen Zeiten

Im Hot Dogs auf St.Pauli in der Marktstr. 38 finden Sportfans alles aus den vergangenen Jahren, vor allem Taschen für Zirkeltraining. Da werden Erinnerungen wach und der Besitzer ist unglaublich beliebt. Hat er doch zu jedem einzelnen Stück eine Geschichte zu erzählen. Dieser kleine Shop ist in Hamburg ein Geheimtipp für Vintage Liebhaber. Hier geht man garantiert nicht mit leeren Händen raus, auch wenn die Preise nicht immer so günstig sind. Die Preisklasse ist gehoben, aber für Raritäten muss man eben manchmal seinen Preis zahlen.vintage and rags logo Bei Vintage & Rags findet man alles, angefangen bei den 50ern bis heute. Eine Verkaufsfläche von 350 qm bietet alles, was das Vintage Herz begehrt. Zu finden ist dieser Laden in Hamburg, Kurze Mühren 6. Bei der Auswahl, die man dort vorfindet ist ein Besuch unumgänglich. Die Preise sind im Rahmen und erschwinglich. Mit leeren Händen wird man hier bestimmt nicht raus gehen. In Hamburg shoppen macht einfach nur Spaß und die Auswahl an Läden und Vintage Mode ist einfach genial.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends