Netz-Pullover von Benetton

Die Pulli-Phase auf Hochtouren.

Zur Zeit ist ja bekanntermaßen Pulli-Zeit. Es ist sozusagen die absolute Hochsaison für Pullis, vor allem für richtig richtig dicke Pullover, die nur so mit Baumwolle und Strickmustern angefüttert sind. Die sehen nicht nur gut und bequem aus, die sind es sogar auch noch. Und jetzt, wo die Temperaturen immer und immer weiter sinken und wir uns auf ein Tief gefasst machen müssen, sind die dicken warmen Pullover immer wichtiger.

Strick und Norweger als Lebensretter.

Diesen Winter sind besonders Norweger-Muster und grober Strick angesagt. Wer solche Pullover in diesen Tagen aus dem Schrank ziehen kann, der hat ein echt gutes Los. Sie sind warm und kuschelig und nebenbei noch die angesagtesten Teile, die man auf dem Markt grad finden kann und finden sollte. Aber wir wissen ja auch dass das Tief in den nächsten Wochen wieder verschwinden wird und dann die etwas angenehmeren Wintertemperaturen zurück kommen. Die Temperaturen, bei denen man gerne auch mal ein Spaziergang macht oder auch Skifahren geht und sich dabei sogar mittags in den Liegestuhl auf der Hüttn legt. Ja, diese Temperaturen werden auch wieder kommen und dann sollten wir auch andere Pullover wieder ins Auge fassen. Denn es geht nicht immer nur um Strick, Strick und Strick. Es gibt auch noch andere tolle Teile und es wäre eine Schande, wenn die in diesem so stilsicheren Winter außer Acht gelassen werden würden. Deswegen kümmern wir uns jetzt um ein extra tolles Modell.

Netz für den Winter.

Das nächste Mal, wenn die Shopping-Tour startet, sollte nur ein Ziel vor den Augen sein. Ein Netzpullover sollte ganz oben auf der Liste der Shoppingitems stehen. Denn ein Netz-Pullover ist zwar ein Pullover, aber er ist trotzdem sexy. Durch die Netz-Fasern ist die Struktur lockerer und deswegen ist er auch luftiger. Das heißt der Pulli ist nicht ganz so warm, wie ein Norweger-Exemplar oder ein dickes Strick-Exemplar. Aber dafür sieht er richtig gut aus. Man kann ihn verschieden kombinieren. Entweder man zieht ein Top drunter, das frablich ähnlich oder auch ganz anders ist und schon hat man ein kleines Highlight gesetzt. Man kann aber auch aufs Ganze gehen und nur einen schönen BH oder ein Bustier drunter ziehen. So hat man gleich das perfekte Club-Outfit für den Abend. Man kann aber genauso ein langärmliges Oberteil drunter ziehen. Dann ist der Netz-Pullover genauso warm, wie ein normaler Pullover. Und zusätzlich hat man noch eine riesige Auswahl an verschiedenen Stylingideen. Denn man kann das Oberteil für unten drunter in den verschiedensten Farben anziehen. Soll es etwas schlichter sein, kommt ein schwarzes Oberteil gut in Frage oder auch eines in der gleichen Farbe des Netz-Pullovers. Soll es etwas knalliger sein, kann man auch ein buntes Oberteil wählen. Zum Beispiel ein schönes türkis, ein knalliges rot oder ein warmes orange. Alles ist möglich. Zum Beispiel mit dem Netz-Pullover von Bennetton. Besonders in dem hellen Ton kann man so einiges mit dem Pulli anstellen. Kombinieren ohne Ende. Auf geht’s zu Zarlando !

Den tollen Netz-Pullover von Benetton kann man sich hier genauer anschauen. Auch in anderen Farben.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends