Must-Have: Baseball-Jacken

Man muss keinen Freund im Football-Team der hiesigen High School haben und man muss auch kein Mitglied von Kraftklub sein, um sie tragen zu können. Die Baseball-Jacke ist gerade voll im Trend und sollte von jedem – ich wiederhole – absolut jedem getragen werden. Mit ihr kommt eine eigenartige Lässigkeit auf die Straßen, wie es sie in Deutschland erst selten gab. Es wird an die 80er Jahre erinnert und das ist nicht nur modisch sondern auch spirituell eine ziemlich gute Sache. Die Leute sollten wieder lockerer werden, ihre viel zu engen Kleidchen weg packen und in die großen Boyfriend-Klamotten schlüpfen, selbst wenn man Single ist.

Der Trend geht ja sowieso schon dahin. Es fing mit den Boyfriend-Hosen an, dann kam der Sneaker-Freaker-Alarm und derzeit ist nebenbei auch noch der Boyfriend-Blazer ein oft gesehenes Teil auf den Straßen. Aber bevor man die Rückkehr bzw Einkehr der Baseball-Jacke noch überinterpretiert, muss man einfach nur feststellen: sie sieht super aus, strotzt nur so vor Lässigkeit und haut dich mit ihrer Coolness um.

Man muss damit aber auch klar kommen. Denn es gibt schon einen Unterschied zwischen engem Kleidchen und High Heels und der lässigen weiten Baseball-Jacke. Sie gehört eben zu dem sogenannten Street-Style. Das bedeutet jedoch nicht, dass man besonders männlich aussehen muss. Auch mit der Baseball-Jacke kann man weiblich und schick aussehen. Man muss nur die richtige Kombination aus Läsigkeit und Eleganz finden. Für die Coolness und Lässigkeit hat bereits die Baseball-Jacke und ihr Schnitt gesorgt. Für den anderen Part können sowohl die Accessoires und der Rest des Outfits sorgen, aber genauso kann die Baseball-Jacke selbst dafür sorgen.

Inzwischen gibt es viele Modelle, die aus Stoffen wie Satin oder Seide gemacht sind. So bekommt man die Eleganz direkt in die Jacke mit hinein. Auch die verschiedenen Farbenkombinationen, die es zu kaufen gibt, machen so einiges her. Wenn man zum Beispiel warme Farben in der Jacke kombiniert, sieht der ganze Look gleich viel weicher und weiblicher aus. Wer allerdings auf Klassiker steht, sollte bei den Kombinationen weiß-schwarz, weiß-dunkelblau oder weiß-grau bleiben. Man sollte aber darauf achten, dass die Ärmel aus Leder sind und nicht aus Stoff, so wie der Rest der Jacke. Da die Baseball-Jacken inzwischen so sehr gefragt sind, stellen alle möglichen Designer und Kaufhäuser welche her. Doch viele sehen einfach nur billig aus und machen nicht besonders viel her. Deswegen sollte man auf jeden Fall auf die Leder-Ärmel achten. Außer natürlich man hat sich für eine andere Variante, zum Beispiel mit Satin-Ärmeln, entschieden.

Welche Kombination man auch immer ins Auge gefasst hat, mit der Baseball-Jacke ist man voll im Trend und kann sich auch mit ein paar Gangstern aus Bronx anlegen. Doch das wird wahrscheinlich nicht nötig sein. Denn wenn die die Baseball-Jacke sehen, seid ihr sofort cool genug um mit ihnen abzuhängen.

 
Hier könnt ihr euch Baseball-Jacken aller Art kaufen. Tobt euch aus!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
1 Kommentar
  • On 13. April 2012 at 14:16 Sascha said

    Als ich das erste Mal von diesem Trend gehört habe, dachte ich mir nur „das kann doch nicht deren Ernst sein“ … Aber weitgefehlt, mittlerweile bin ich zumindest bei Frauen ein großer Fan der Baseball-Mode. Klar sollte man es damit nicht übertreiben, aber eine im Schrank zu haben ist sicher nicht verwerflich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends