Mules Schuhe – extravagant und trotzdem bequem

Viele Schuhe zur AuswahlDer Begriff Mules steht für unterschiedliche Schuharten, vor allem ist der Ausdruck für Hausschuhe und Pantoffeln geläufig. Doch es gibt auch unter den Damenschuhen ein Modell, das diesen Namen trägt. Diese beiden Arten von Mules haben zunächst einmal wenig gemeinsam. Lediglich die Eigenschaft, dass man sowohl in die Hausschuhe als auch in die hochhackigen Damenschuhe nur hinein zu schlüpfen braucht, eint beide Varianten.

Supertrash BOWSTRAP High Heel Sandalette pop pink

Mai Piu Senza High Heel Sandalette naranja

Softclox FENIA Stiefelette taupe

Lilly´s Closet High Heel Pumps schwarz

Da schon aufgrund der begrifflichen Bestimmung Schwierigkeiten bei der Zuordnung entstehen können, sind Mules mitunter nicht ganz einfach zu finden. Dies betrifft sowohl den Kauf im Internet als auch im Fachgeschäft.

Mules: Sexy Schuh in luftiger Höhe

Ansonsten stehen die Damenschuhe für extravagante Sexiness: Sie sind hochhakig, haben oft einen Pfennigabsatz, sind weit ausgeschnitten und besitzen vorne einen Plateauabsatz. Im Gegensatz zu High Heels sind Mules bequemer:

Das hochhackige Plateau und die Möglichkeit des Hineinschlüpfens sorgen für einen angenehmen Tragekomfort, den die meisten hochhackigen Schuhe eher nicht bieten.

Zudem nutzen viele Designer gerade das Plateau für außergewöhnliche Kreationen. So gibt es z. B. Modelle mit transparenten Plateaus, die mit Rosen aus Kunststoff gefüllt sind.

McQ Alexander McQueen Slipper tartan red

SPM BILBAO Plateaustiefelette wine

Pier One Stiefelette bosco

Bronx High Heel Pumps grey

Sanita CLASSIC PATENT OPEN Clogs red

Sanita CHRISSY Clogs antique brown

Sanita IRBIT Clogs white

Sanita YACCA Pantolette rhododendron

Bei den Ideen gibt es keine Grenzen

Aber auch die Sohlen und der Absatz inspirieren viele Designer: Hier gibt es ebenfalls Besonderheiten in verwendeten Materialien und Ausführungen. Dem Ideenreichtum sind hier kaum Grenzen gesetzt. So gibt es z. B. von Pleaser ein roséfarbenes Modell, das mit Strasssteinen besetzt ist und als Absatz einen kleinen Kunststoff-Revolver hat.

Auch ein verspieltes Modell in transparentem Silber hat Pleaser im Angebot: Neben strassbesetzten Würfeln im durchsichtigen Plateau zeigt sich der Absatz als ein Stapel aufeinandergeschichteter Würfel.

Aber auch die großen Designer kreieren Mules. Es befinden sich z. B. Größen wie Michael Kohrs, Stella McCartney, Roger Vivier oder Emporio Armani darunter.

Wann lassen sich Mules am besten tragen?

Auswahl an frühlingshaften DamenschuhenDie beste Wirkung erzielen extravagante Modelle zu abendlichen Anlässen. Zu schicken Dinnerabenden oder Clubbesuchen sind Mules ein wahrer Hingucker und kommen vor allem in der Kombination mit einem kleinen Schwarzen gut zur Geltung. Für einen Showauftritt eignen sie sich sowieso, unabhängig davon, ob Damen ein Kleid oder eine enge Hose wählen.

Beachten sollte man jedoch bei Hosenbeinen, dass diese den Schuh nicht verdecken, sondern möglichst einen engen Saum besitzen, der oberhalb der Knöchel abschließt. Neben abendlichen Anlässen sind Mules auch im Sommer ein ansprechendes Accessoire. Vor allem zu Sommerkleidern lassen sie sich gut kombinieren machen die Trägerin noch verführerischer. In den warmen Jahreszeiten kann man die Aufmerksamkeit am besten auf die Mules lenken, indem man einen einfarbigen Kleidungsstil wählt und dazu die Mules als auffälligen Hingucker inszeniert.

Die feinen Unterschiede zwischen Mules, Plateausandalen und Peeptoes

Im Gegensatz zu klassischen Plateauschuhen und -sandalen haben Mules nur vorne ein Plateau. Es gibt jedoch auch Modelle, die gänzlich ohne Plateau-Absatz auskommen und aus diesem Grund auch als Sandalen oder Sandaletten bezeichnet werden können. Peeptoes hingegen zeichnen sich durch eine zehenfreie Partie aus, sind aber ansonsten geschlossen.

Da beides auch zu den wesentlichen Bestandteilen von Mules gehört, wird hier erneut die Schwierigkeit in der Differenzierung offensichtlich: Was als Peeptoe angeboten wird, ist mitunter auch ein Mule oder eben doch nur eine Sommersandale mit einem Plateau-Absatz im Zehenbereich.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends