Hut Melone rot

Charlie Chaplin lässt grüßen.

Schon im letzten Sommer war es der absolute Hit: die Melone. Und natürlich gibt es im Sommer nichts besseres als eine frische Wassermelone, aber genau die ist gerade eben nicht gemeint. Viel mehr geht es so wie immer um Fashion. Die Melone ist ein Hut, und zwar so ziemlich der rundeste Hut der Welt. Wenn man ihn sieht fühlt man sich wohl eher an einen Zirkus erinnert oder an Charli Chaplin, aber genau so etwas abgefreaktes ist im Moment ja auch total angesagt. Allerdings muss die Melone nicht immer freaky aussehen. Wer eine ganz normale schwarze Melone auf dem Kopf trägt, kann richtig cool und casual aussehen.

Das macht ihn zum besseren Hut.

Hüte sind seit ein paar Jahren stark im Kommen. Wer auf hippe Veranstaltungen geht oder mal in Szene-Clubs vorbei schaut, wird keine Haare und Frisuren mehr zu Gesicht bekommen. Alle haben Hüte auf, vor allem im Frühling und Sommer. Auf Festivals oder Raves ist der Hut das beste und beliebteste Mitbringsel. Und obwohl sich der Hut so großer Beliebtheit erfreut gibt es dennoch einige, die den Hut-Look an sich selber nicht mögen. Das kann zum Einen davon kommen, dass ein normaler Hut sehr eckig und männlich aussieht. Es kann aber auch daher kommen, dass der Hut etwas zu viel für den Kopf ist. Besonders bei kleinen Köpfen und schmalen Gesichtern kann so ein Hut oft too much wirken. Und da kommt die Melone ins Spiel.

Männlich vs. Weiblich.

Denn die Melone ist eine schlichtere Version der herkömmlichen Hüte. Die runde Form passt ihn besser an den Kopf an und so sieht die Melone auch bei kleinen Köpfen und schmalen Gesichtern gut aus. Außerdem ist die Melone irgendwie weiblicher und lässt sich so auch an mehr Outfits anpassen. Männer können trotzdem gut mit der Melone aussehen. Aber sie ist eben eher ein Frauen-Hut. Es ist ja auch eine Sie.

Wer cool sein will, trägt Melone.

So kann die Melone fast jeden Kopf glücklich machen. Wer will auch schon ohne Hut kommen, wenn doch alle einen tragen. Wer sich aber ein bisschen von den anderen Hutköpfen abheben will, kann sich in der Farbwahl austoben. Die Melone sieht nämlich besonders toll in roter Farbe aus. Wer eine rote Melone auf dem Kopf trägt, kann sich sonst mit dem Outfit entspannen. Keine langen Überlegungen wie man sein Outfit aufpeppen kann oder was man anziehen kann, damit man nicht allzu langweilig aussieht. Einfach die rote Melone auf den Kopf setzen und schon ist man ein Highlight auf der Party. Am besten sieht die rote Melone aus, wenn man nur ein einfachen schwarzes oder weißes Shirt anzieht, wenig Schminke aufträgt und sich auch sonst schlicht hält. Denn die rote Melone erledigt den Rest. Garantiert.

Da auch die Modehersteller den Trend erkannt haben, gibt es rote Melonen auch gerade in einigen Geschäften. Also schnell zuschlagen, bevor jeder auf die Idee kommt und man nur noch rote Köpfe auf den Parties sieht.

© dpaint – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pingbacks / Trackbacks

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends