Ray Ben Brillen

Hipster tun es, Hipster-Hasser tun es auch.

Es ist schon ein Phänomen, das die Ray Ben Brillen umrundet. Sie sind die wohl meistgesehensten Brillen auf der Straße, jedes Jahr gibt es ein Modell, das man einfach haben muss und selbst die coolsten Kids, die eigentlich nichts von der Straße tragen, finden sie cool. Ray Ben hat es geschafft die absolut hipsten Sonnenbrillen herzustellen und sie zu einem Symbol für Coolness zu machen. Selbst die absoluten Gegen-den-Strom-Schwimmer, die Hipster hassen und alles dafür tun, um nicht wie die anderen auszusehen oder ein Hipster-Accessoires zu tragen, kann die Ray Ben Sonnenbrille nicht aus seinem Sortiment nehmen. Jeder trägt sie. Jeder will sie. Doch nicht nur das. Der Ray Ben Charme ist längst vom Sonnenbrillen-Sortiment über zum Lesebrillen-Sparte gewandert. Wer eine Brille will und cool aussehen will, greift häufig zu einer Ray Ben Brille. Sie ist der Inbegriff der Nerdbrille und wird sogar ohne eine Sehschwäche gerne getragen.

Das Jahrbuch der Ray Ben Brille.

Es scheint als ob es jedes Jahr ein Modell gibt, das den Markt beherrscht. Vor drei Jahren fand das Revival der Wayfarer-Sonnenbrille statt, ein Jahr später war die Clubmaster das Must-Have für den Sommer und letztes Jahr versuchte sich zaghaft die Rundbrille im John Lennon Style durchzusetzen. Eine kleine Übersicht der coolsten Ray Ben Modelle:

Wayfarer

Wie schon erwähnt erlebte die Wayfarer vor ein paar Jahren ein Revival der Sonderklasse. Alle coolen alten Säcke hatten sie sowieso schon auf dem Kopf, aber plötzlich erkannten auch die jungen Säcke wie cool die Wayfarer ist. Und plötzlich trug jeder die Wayfarer auf dem Kopf. Bizarrerweise steht die Wayfarer auch einfach jedem, egal welche Gesichtsform oder Haarfarbe, und macht jedem eine Nuance cooler. Kein Wunder also, dass jeder sich auf die Wayfarer stürzte. Bis heute ist die Wayfarer das beliebteste Modell der Ray Ben Brillen und kann von Nord nach Süd, von Hipster-Town bis Schnösel-City gesichtet werden.

Clubmaster

Die Clubmaster kam vor genau zwei Jahren so richtig in den Trend. Anfangs wurde sie noch zaghaft gekauft und fast nur von Trendsettern getragen, aber spätestens seit dem letzten Sommer ist sie zur breiten Masse durchgebrochen. Im Gegensatz zur Wayfarer kann man die Clubmaster auch nicht so einfach als Fälschung besorgen. Die sehen nämlich meistens nicht so ähnlich aus und haben eine ganz andere Form. Das Original ist eben das Beste.

Aviator

Die Pilotenbrille von Ray Ben hat der Sonnenbrillenmarke zum Erfolg verholfen. Schon vor Jahrzehnten konnte die Pilotenbrille an Coolness von keinem anderen Modell übertroffen werden. Der Name kommt selbstverständlich von den coolen Jungs aus dem Cockpit, die durch die ganze Welt reisten und in jeder Stadt eine andere Schnickse hatten. Richtig cool eben. Die Pilotenbrille ist aber ebenso zeitlos wie die Wayfarer und kann immer auf den Kopf gesetzt werden.

Rundbrille

Die runde Brille hat letzten Sommer einen richtigen Hype erlebt. Plötzlich sahen auf der Straße alle aus wie John Lennon. Dieses Modell ist wohl das gewhöhnungsbedürftigste Modell von Ray Ben, aber dafür auch seltener anzutreffen. Auch gut.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends