Made in Germany

Die Tage der Massenproduktion, der Billigherstellung in Ländern wie China, Indien und Vietnam sind vorbei? Wohl kaum. Aber dennoch geht der Trend langsam aber sicher wieder Richtung „Home is where the heart is“.

Nicht nur in der Modebranche ziehen sich immer mehr Großhersteller aus asiatischen und fernöstlichen Ländern zurück, um die Produktion zurück in die Heimatländer zu bringen. Klar werden Unternehmen wie H&M, Zara oder Benetton sich nicht aus den Ländern zurückziehen. Ansonsten könnten sie auch niemals ihre Preise halten und wir würden alle weinen, aber es gibt ja noch mehr in der Modewelt außer Hennes und Mauritz.

Es ist wohl dem Öko-Trend zu verdanken, dass immer mehr Jungdesigner aus Deutschland beschließen ausschließlich hier die Designs herzustellen. Made in Germany ist die neue Erfolgsgarantie und das Rezept für Coolness. Schon lange brauchen wir keine Marken aus London, New York und Tokyo mehr. Kultlabels wachsen in Deutschland gerade an den Bäumen. So feiern Marken wie Beastin auch international immer mehr Erfolge.

Man hatte beinahe schon das Gefühl, dass sich Made in Europe nur bei italienischen Schuhen rechnet. American Aparell geht schon seit Jahren als Vorbild voran. Der Name verspricht was er verhält, Aparells aus America. Jetzt schließen sich immer mehr Marken an. A Kind of Guise, room to roam, Kuyichi sind alles deutsche Labels, die sich Nachhaltigkeit auf die Stirn geschrieben haben. Simon Ese geht sogar noch einen Schritt weiter. Das Label benutzt nur Stoffreste aus der Massenproduktion, die eigentlich Abfall wären. Recycling ist der nächste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Öko-Welt. Dass die Konsumwelt Öko zum absoluten Trend erklärt hat, ist wohl das Beste, was der Erde passieren konnte. Ich find’s gut.

Foto: herlitz_pbs.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
1 Kommentar
  • On 26. September 2011 at 13:58 David said

    Hast du noch naehere Informationen darueber ?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends