Haarkuren zum selber machen

long skirt and blazer-5Zu Beginn der warmen Jahreszeit brauchen auch die Haare eine Frühjahrskur. Der ständige Wechsel zwischen Heizungsluft und kalten Temperaturen und der Kontakt mit Mützen und Hüten nagt an der Haarstruktur. Die Haaroberfläche wird aufgeraut und wirkt dadurch glanzlos. Auch unterm Jahr wirkt eine Haarkur Wunder. Dabei muss es nicht immer eine gekaufte Haarkur sein, die mit chemischen Zusatzstoffen die Haare belastet. Wirkungsvolle Haarkuren können mit Hausmitteln ganz leicht hergestellt werden.

Haarkur für mehr Glanz

Aus einem Eigelb und einem Esslöffel Klettenwurzelöl wird ganz schnell eine Haarkur für glänzendes Haar. Verrühren Sie die beiden Zutaten und massieren Sie die Kur ins angefeuchtete Haar ein. Lassen Sie die Mischung 20 Minuten einwirken und waschen Sie die Haare anschließend mit Shampoo. Das Haar wird weicher und lässt sich hervorragend kämmen.

Haarkur gegen trockenes Haar

Beach Blond HairEine Haarkur aus fünf Ölen schenkt Ihrem Haar mehr Elastizität. Sie benötigen 50 ml Mandelöl, 30 ml Sonnenblumenöl, 30 ml Walnussöl, 30 ml Rizinusöl und 5 ml Rosenöl. Die Öle ergeben eine reichhaltige Haarkur. Lassen Sie die Ölmischung zwei Tage im Kühlschrank ruhen. Massieren Sie die Haarkur ins feuchte Haar, besonders in die brüchigen Haarspitzen, ein. Hüllen Sie Ihr Haar in ein warmes Handtuch und warten Sie eine halbe Stunde. Anschließend waschen Sie die Haare wie gewohnt.

Kraft für feines Haar

Eine Haarkur aus Bier und Ei gibt feinem Haar mehr Standfestigkeit. Mischen Sie dazu ein Ei mit 30 ml Bier und tragen Sie die Mischung auf das feuchte Haar auf. Die Einwirkzeit liegt bei 20 Minuten. Spülen Sie das Haar anschließend gründlich aus. Mehr Volumen gibt es mit Milch Zucker und Nüssen. Sie benötigen einen halben Liter Milch, zwei Esslöffel Zucker und 100 Gramm Haselnüsse. Pürieren Sie die Mischung in einem Mixer und tragen Sie die Kur auf die feuchten Haare auf. Die Einwirkzeit beträgt 20 Minuten.The Girl With The Golden Hair

Störriges Haar gebändigt

Eine Haarkur aus einem Ei, einem Teelöffel Honig und einem Esslöffel Olivenöl macht störrisches Haar geschmeidig. Geben Sie zuerst den Honig mit dem Olivenöl zusammen und mischen Sie anschließend das Ei dazu. Die Mischung wird auf das feuchte Haar einmassiert und benötigt ein halbe Stunde Einwirkzeit. Zwei Wäschen mit Shampoo beseitigen letzte Reste der Kur aus dem Haar.

Gegen Spliss

Eine Banane und ein paar Tropfen Mandelöl helfen gegen Spliss. Zerdrücken Sie die Banane mit einer Gabel und geben Sie etwas Mandelöl dazu, damit eine homogene Mischung entsteht. Massieren Sie die Mischung ins Haar ein und lassen Sie die Kur 15 Minuten einwirken. Spülen Sie die Haare anschließend gründlich aus.

Gegen fettige Haare

Wenn die Kopfhaut zu viel Talg produziert, dann hilft eine Haarkur mit Meersalz. Zwei Gläser lauwarmes Wasser werden dazu mit einem Esslöffel Meersalz verrührt. Massieren Sie die Mischung in die Kopfhaut ein und warten Sie eine viertel Stunde. Danach können Sie die Haare wie gewohnt waschen.

Haarpeeling

Es entfernt Rückstände von Stylingprodukten aus dem Haar. Ein Haarpeeling kann aller zwei bis vier Wochen angewendet werden. Dazu zerkleinern Sie eine Handvoll Sonnenblumenkerne mit dem Mörser. Geben Sie etwas Wasser dazu und massieren Sie die Mischung in die Haare ein. Anschließend gut ausspülen!

photo by Flickr Jackie Waters/Maegan Tintari/Patrick Doheny/Jesse Acosta CC licence

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends