Die Modefarben des Sommers

Ein Blick auf die Laufstege der Modemetropolen hat es schon vor einigen Monaten verraten – der Sommer 2012 wird vor allem eins: bunt. Die neuen Sommerfarben machen ab sofort gute Laune und ziehen sich froh durch alle Kollektionen. Man trifft sie auf Kleidern, Blazern, Röcken, auf langen und kurzen Hosen, Blusen und natürlich auf all den kleinen und auch großen Accessoires. Drei Modefarben stechen ganz besonders heraus – und sie lassen sich allesamt von elegant bis sportlich stylen. Nur eines haben diese Trends gemeinsam – sie sind Solokünstler und präsentieren sich am liebsten allein und im Wechsel untereinander. Ein Vorteil: die Outfits für den Sommer stehen so ganz schnell.

Modefarbe 1: Flamingo

Flamingo ist das ganz besondere Rot und es kommt so angenehm und super entspannt daher wie eine gute Freundin. Wer Flamingo trägt, hat den Sommer im Herzen und inspiriert sich und seine Umgebung in einer Tour. Egal mit welchem Schnitt – Flamingo wirkt lässig und entspannt, trotzdem aber edel und elegant. Alles findet man diesen Sommer in dieser Trendfarbe, die irgendwo zwischen pink und rot liegt – von klassischen Cardigans bis Seidenkleidern im Empire-Stil. Die Designer spielen mit der Farbe, indem sie die Stoffe zart bis kräftig leuchten lassen und so gleich die perfekten Kombinationsteile mitliefern. Eins steht bei diesem Trend fest: In Flamingo ist jeder Tag wie Urlaub.

Tommy Hilfiger BRAM CHK CF1 Hemd dutch navy/tomato/multi

Hip J.H. van Hilst BV Schuh kobalt

Gadea ROMA Keilsandalette azafata

ESPRIT de.corp Tunika fiery red

 

Modefarbe 2: Grün

Dies hier ist nicht das grün, das man im Park oder auf der Wiese hinterm Haus trifft. Das Grün des Sommers 2012 ist leuchtend und zeigt der Natur, wie man es krachen lässt. Dieses Grün ist neu auf der Modebühne und schon in allen Stilrichtungen zu Hause. Es kommt kontrastreich mit Mustern oder auch solo daher, wer es trägt kommt selbstbewusst und irgendwie anders rüber. So mutig das neue Grün ist, in so vielen Varianten kommt es auch daher – weit schwingend als Westernrock, schmal in einer Hosen-Shirt-Kombination Zukunftslook oder superentspannt als luftiges Sommerkleid mit Batikmuster. Auch Accessoires wie knallige Clutches oder samtige Pumps kommen diesen Sommer in grün daher. Und wir fühlen uns gleich viel lebendiger!

Cottonfield TROY 2BD Hemd pattern

Solid FALCON Sweatjacke dull red

Boss Orange VAPEE TShirt white

adidas Originals GIRL Shirt white

Trendfarbe 3: Weiß

Diese Nichtfarbe liegt für den Sommer so nah wie Spaghettieis und trotzdem setzt jeder, der diese Saison Weiß trägt, ein Statement. Und wer noch Teile vom letzten Sommer im Schrank hat – perfekt, es braucht nur ein paar neue beste Freunde in Camel oder Beige. Denn im Gespann mit diesen Wüstenfarben wirkt weiß lässig und elegant zugleich. Am besten kombiniert man die Lieblingsteile in lagen übereinander, luftige Stoffe und weiche Schnitte machen es möglich. Die Weste ist wieder da und feiert ihr Comeback in warmen Sandtönen. Dazu ein weißes Shirt und der Sommerlook ist perfekt. Und die Designer haben sich noch mehr Gedanken gemacht, wie sie dem Weiß neuen Schwung geben können – raffinierte Schnitte und moderne Stoffe lassen diesen Sommer jeden strahlen. So sind zarte Strickteile genauso gern gesehen wie luftige Seidenvariationen. Wer also auch bei der Sommergarderobe auf Do It Yourself steht, schnappt sich am besten noch das Strickzeug, kauft ein paar leichte Knäule in Weiß und den befreundeten Nuancen und schafft es vielleicht, sich bis zum Sommer noch ein super trendy Strickkleid an den Leib zu zaubern.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends