Damenuhren: Das perfekte Accessoire

sexy beautiful woman in white shirtGetragen wurde Uhren bereits im 15. Jahrhundert, allerdings als Taschenuhr, vorwiegend von Männern schätzungsweise, denn sie verfügten schließlich über die passenden Behältnisse dafür, es sei denn, eine schöne Maid hätte sie stibitzt und unter ihren Rockschößen verborgen oder sonst wie befestigt.

Wann die erste Damenuhr zum Einsatz kam – diese Frage beantwortet zuverlässig ein Buch von Anton Kreuzer mit dem schönen Titel: „Die Uhr am Handgelenk“. Da hat sie ihren Platz gefunden, wenn sie mit Stolz herumgetragen werden soll, was wiederum der segensreichen Erfindung des Armbands zu verdanken ist. Das ziert schlanke Handgelenke heutzutage in mannigfaltiger Ausprägung; Kroko ist out, Leder immer noch in, Kunststoff unersetzbar, Kautschuk ein Material mit Zukunft.

Die Zeit im Sekundentakt: immer stylish

Retro sind Armbanduhren der mechanischen Art, mit Zifferblatt und Zeigern, schon seit einer ganzen Weile wieder, nachdem die Digitalisierung der Zeit den Markt für Jahre überschwemmt hatte und das auch immer wieder tut in Form von Handy-, Laptop-, Autouhren. Da fragt man sich: Wer trägt überhaupt noch eine Armbanduhr?

Joop! PRESIOUSNESS Uhr silber/gold

Bering Uhr schwarz

Boccia Uhr weiß/silber

Jet Set ADDICTION TRANSPARENT STONE Uhr blau

Jemand, der Wert darauf legt, den Chronometer ständig bei sich zu tragen und ihn als modisches Accessoire nutzt, um das besondere Outfit auf diese Weise zu vervollständigen. Da darf es auch Armani sein oder Gucci, Fossil, Tissot, Swatch oder Esprit. Die Damenuhr zeigt auch die Zeit an überflüssigerweise, in erster Linie schmückt sie mehr und das, auch wenn sie nachgeht.

Seiko Uhr silber

Guess CATWALK Uhr gold

ODM QUADTIME Digitaluhr weiß

Regent Chronograph gold

piękna kobieta i zegarekDas klassische Schnäppchen:Qualität und Preis stimmt

Die passende Damenuhr findet sich megagünstig von diversen namhaften Herstellern mit kurzer Lieferzeit im Onlineshop, da zeigt sich doch alles, was zu sehen ist und was am besten damit kombiniert werden kann. Die Damenuhr zeigt eher den Stil an als die genaue Zeit, denn dafür finden sich auch andere Gelegenheiten. Eine Damenuhr soll kleiden und dabei gut funktionieren, wie zum Beispiel die Modelle bei uhrenstore.de.

Die moderne Damenuhr soll trendy sein, spritzig womöglich, auffallend auf jeden Fall, ob sie dabei mehr klassisch oder wie der letzte Schrei aussieht, spielt eine untergeordnete Rolle. Neon und Gold können einander auch ergänzen, Strass sieht schon eher nach Diamanten aus als schnödes Plastik, wobei auch das die beabsichtigte Wirkung erreichen kann, wenn es zielgerichtet eingesetzt wird.

hübsches ModelGroße, bunte, schrille Uhren sind auch nicht mehr in, heute darf es ruhig ein wenig an den Dschungel erinnern. Pink macht sich immer gut, zumal am Rand mit kleinen, dekorativen Perlen besetzt. Auch schlicht Edles findet Freunde, besonders, wenn es auf den ersten Blick den Eindruck macht. Perlenarmbänder sind nicht überall gefragt, obwohl: Irgendwie toll sehen sie ja aus und fallen dabei mächtig aus dem Rahmen.

Trends: Neon, Kroko, Strass

Die moderne Damenuhr hat vielerlei Gestalt. Wer die frostige Optik nicht mag, wählt sie in Schwarz oder Dunkelrosa, mit kunstvoll verschlungenen Bändern oder feingliedrigen, unverwüstbar oder empfindlich – je nachdem.

Wirkungsvoll sind kombinierte Stilelemente, quer durch alle Epochen, die bereits die perfekte Damenuhr kreieren ließen, ein bisschen Retro, ein bisschen futuristisch. Marsmenschen in Gummibärchenform sind nicht dabei, etwas verrückt aber wird es immer, wenn frau auf die Pirsch geht nach der richtigen Damenuhr.

Regent Uhr silber

Guess SEDUCTIVE Uhr honig/gold

Regent Uhr schwarz

Seiko Uhr silber

Eisig, glitzernd, ungewöhnlich – der persönliche Geschmack ist des Menschen Leitmotiv, ihn auszudrücken eine Frage der Umstände, wobei auch der Geldbeutel ein Wörtchen mitzureden hat. Ständig neue Designs für die ultimative Damenuhr zu schaffen, ist eine Herausforderung, angesichts der Vielzahl von Möglichkeiten die Geeignete zu finden, nicht minder.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
Damenuhren: Das perfekte Accessoire, 6.0 out of 6 based on 1 rating
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends