Baby Dolls: Sexy Kleider und Tops für jedes Alter

 

via carina flickr

via carina flickr

Der Begriff „Baby Doll“ stammt aus dem gleichnamigen US-amerikanischen Film von 1956: Dort ist die Hauptdarstellerin, Baby Doll in einem zweiteiligen leichten Schlafanzug zu sehen, der aus einer kurzen Pumphose und einem weit geschnittenen Oberteil besteht. Heutzutage werden als Baby Dolls nicht mehr diese leichten Pyjamas, sondern weite Kleider oder Oberteile bezeichnet, die in der A-Form konzipiert sind. Sie sind an den Schultern eng anliegend und werden nach unten hin immer breiter.

 

 

Sexy Kleider und Oberteile

Baby Doll Schnitte sind aus der Mode nicht mehr weg zu denken. Sie sind charmante Schmeichler und betonen die Weiblichkeit. Auch kann man mit Baby Dolls gut ein paar kleine Fettpölsterchen kaschieren. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Schnitt nicht zu weit ist, denn dann kann es passieren, dass es aufträgt. Mit Baby Dolls kann man einen sehr femininen und sexy Look kreieren. Außerdem garantieren Baby Dolls, da sie sehr weit geschnitten sind, viel Bewegungsfreiheit und hohen Tragekomfort.

Staring at Stars – Baby Doll Kleid mit geometrischem Paisleymuster

Das kurze Kleid von Urban Outfitters, in Weinrot mit geometrischem Paisleymuster und halblangen Ärmeln im wieder angesagten Stil der Siebziger, ist vielseitig kombinierbar.
Dieses Kleid ist ein typisches Beispiel dafür, dass man Baby Dolls in jedem Alter tragen kann:

Silvian Heach Cocktailkleid / festliches Kleid rosé

One Teaspoon TAIPAN Sommerkleid bunt

Even&Odd Sommerkleid turquoise

Noa Noa Sommerkleid weiß

    • Mit hohen Stiefeln und feinen Nylonstrümpfen dazu, kreiert man einen eher eleganten Look.
    • Ebenso gut kann man es mit Stiefeln mit niedrigen Absätzen kombinieren. Hierzu passen dann auch gut dickere Baumwoll- oder Wollstrumpfhosen.
    • Bei kühleren Temperaturen sollte man ein einfarbiges T-Shirt darunter ziehen.
    • Zum darüber Tragen empfiehlt sich eine Strickjacke oder ein kurzer Blazer.

DAY Birger et Mikkelsen Blazer canton

Paule Ka Blazer blance casse

Bourne SOFIA Blazer white

NAF NAF Sweatjacke noir

Besticktes Oberteil von Wrap

Die kurzärmelige Bluse aus besticktem Baumwolltüll mit Spitzenbesatz von Wrap ist sehr hochwertig und romantisch. Dieses Oberteil ist, wegen seines zarten Materials, eine sehr feminine Variante unter den Baby Dolls. Es gibt sie in den Pastellfarben rosé, stahlblau, violett und soft khaki. Sie ist ebenso für junge Frauen, wie für ältere Semester gemacht. Durch seine aufwendige Machart wirkt dieses Teil sehr edel und elegant und wertet jedes Outfit auf.

  • Man kann die Bluse gut mit Jeans oder Stoffhosen kombinieren
  • Eine hochwertige Jacke aus Stoff oder Strick ergänzt diesen edlen Look.
via Michelle Spaulding flickr

via Michelle Spaulding flickr

Tunika „Vinda“ aus Seidentrikot
Die ärmellose Seidentunika von Gudrun Sjöden ist ein wahrer Figurschmeichler. Sie fällt sehr schön und ist großzügig geschnitten. Man kann mit ihr vor allem bequeme und trotzdem elegante Looks kreieren. Es gibt sie mit einem dezenten Blumenprint in den aktuellen Farben aubergine, dunkelcerise und schwarz. Unter den Baby Dolls ist diese Tunika das Kleidungsstück, welches am vielseitigsten zu kombinieren ist.

  • Sie passt gut zu Hosen oder Leggings.
  • Man kann ein T-Shirt oder eine Bluse darunter tragen
  • Wenn man das angenehme Gefühl von Seide nicht auf seiner Haut missen will, sollte man sie auf der Haut tragen und lieber einen Pullover oder eine Jacke darüber ziehen.
  • Da die Tunika lang genug ist, kann man sie auch als Minikleid verwenden und sie mit schicken Stiefeln und einer Strumpfhose kombinieren.
VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends