Aeronautica – Mode im Fliegerstyle

Woman aviator: fashion model portraitWer das Wort Aeronautica hört, der denkt an die Freiheit, die in den luftigen Höhen des Himmels herrscht. Das ist kein Wunder, bedeutet Aeronautica auf Deutsch ja auch Luftfahrt. Und genau wie der Name, so ist auch die Kleidung des italienischen Modelabels: freiheitsliebend und abenteuerlich .

 

Aeronautica bietet seinen Käufern Kleidung, die aussieht wie für Piloten und Raumfahrer gemacht. Wer jetzt aber an klobige Raumanzüge und Pilotenkombinationen aus Gummi denkt, der irrt gewaltig. Denn ganz im Gegenteil sind die Kleidungsstücke des italienischen Herstellers Aeronautica zwar modern, aber keineswegs unpraktisch, unbequem, oder unelegant. Ganz im Gegenteil ist die Kleidung vom Schnitt her gleichzeitig modern und bequem zu tragen.

Die Mode der Lüfte: nicht nur für Piloten

Das schicke Aussehen der Stücke wird dabei natürlich keineswegs vernachlässigt, denn immerhin wird gerade Fliegern nachgesagt immer besonders schick aussehen zu wollen. Die Kleidung von Aeronautica wird dadurch dem Anspruch, den sie sich selbst stellt, mehr als gerecht. Durch die besonders modischen Schnitte der Italiener wird die Kleidung von Aeronautica zur bodenunterstützenden Verkörperung des Schicks der italienischen Städte.

Mit den Jacken, Shirts, Blusen oder Mänteln des italienischen Konfektionärs Aeronautica kann man sich sowohl auf den Straßen von Düsseldorf oder München, als auch in Rom und Mailand sehen lassen. Die Authenzität der Stücke ist ebenfalls gegeben. Denn sämtliche Aufkleber, Aufnäher, etc. die hier verwendet werden, sind Originale der italienischen Luftwaffe.

Das Sortiment im Jahr 2013: Extreme und Körperbetonung

Das Jahr 2013 steht voll und ganz im Zeichen des Ausgleichs. Wo in den vergangenen Jahren immer vom einen Extrem ins andere gegangen wurde, da hat man 2013 ein Mittelmaß gefunden. Das betrifft alles, vom Stoff bis hin zum Schnitt. Für die Stoffe heisst das: Die Zeit der Ultraleichtstoffe ist vorbei.

Denn die ultraleichten Stöffchen der vergangenen Jahre mögen – besonders im Sommer – durchaus ihre Berechtigung haben, doch sind sie eigentlich sogar zu dieser Jahreszeit nicht wirklich das Optimum. Denn viel zu leicht werden sie durchnässt, und damit durchsichtig. Ein schwerer Stoff dagegen schützt nicht nur vor ungewollten Einblicken in den eigenen Körper, er fällt auch weit besser als ein dünnerer Stoff.

Damit das gute Aussehen der Kleidung auch 2013 gewährleistet bleibt, wird der Schnitt entsprechend angepasst. Als Allererstes bedeutet dies: Kleidung muss körperbetont, aber nicht eng sein. Das gilt für Blusen ebenso wie für Mäntel. Denn moderne Kleidung soll den Körper attraktiver erscheinen lassen, indem sie die Linien des optimalen Körpers andeuten und hervorheben. Dabei ist körpernah aber keineswegs als eng zu verstehen.
logo
Und moderne Kleidung ist zwar nah am Körper geschnitten, aber keineswegs so, dass der Körper des Trägers darin eingeengt wird. Dazu gehört auch die passende Weite, wo Weite sein muss. So sind Hosen 2013 eher weiter geschnitten. Das bedeutet allerdings keine Rückkehr der Schlaghosen der Siebziger Jahre, sondern lediglich eine etwas weitere, weitaus bequemere Hose, die genau da sitzt wo sie sitzen soll.

Allererste Aeronautica-Regel 2013: Bunt muss es sein

Ein weiterer Trend für 2013: Farbe. Denn die Zeit, wo Schwarz überall gegolten hat, ist bereits lange vorbei. 2013 sind bunte Farben angesagt, die der Kleider auch außerhalb des Sommers – im wahrsten Sinne des Wortes – Farbe verleihen. Nur von allzu grellen Farben sollte Abstand gehalten werden. Denn Farben, die allzu stark leuchten, lenken die Aufmerksamkeit des Betrachters zu leicht ab, und sollten daher eher sparsam eingesetzt werden.

Die zartere Bandbreite der Farben lässt sich dagegen jederzeit einsetzen. Farben wie Rosa, Hellblau, oder auch nicht allzu dunkles Rot eignen sich sowohl als Haupt-, als auch als Nebenfarbe. Auch im Muster können sich die Farben entweder wiederholen oder ergänzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Dieser Artikel war informativ!
Rating: 6.0/6 (1 vote cast)
Aeronautica - Mode im Fliegerstyle, 6.0 out of 6 based on 1 rating
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Modehaus Wöhrl – In welchen deutschen Städten kann man dort shoppen?

Thomas Wylde – Taschen für Design-Liebhaber

Handschuhgrößen Tabelle – So findet man die passende Größe für Herren oder Damen

Herbst – und Wintermode 2014 : Das sind die Trends